Über mich

Ich erlebe, dass die Lösung von Konflikten sehr oft mit Veränderungen verbunden ist. Die Angst vor Veränderung wiederum ist vielen Menschen in die Wiege gelegt. Hieraus entsteht oftmals die Scheu oder gar Angst, Konflikte zu sehen und angehen zu wollen.

Als gelernter Fluggerätemechaniker bin ich seit 1991 im größten luftfahrtechnischen Betrieb Deutschlands tätig, seit 2008 als Führungskraft. Ich stelle selbst fest wie schwierig es ist, mit Konfliktsituationen konstruktiv und zielführend umzugehen.

Um diese Schwierigkeiten erfolgreich zu meistern, habe ich mich 2016 entschlossen, die Ausbildung zum zertifizierten Mediator und Wirtschaftsmediator zu beginnen und diese im Jahr 2018 erfolgreich abgeschlossen.

Im privaten Umfeld sowie als Führungskraft im luftfahrttechnischen Betrieb wurde mir das Vermögen und die Wirkung von professioneller Konfliktbearbeitung überdeutlich vor Augen geführt. Der nachhaltige und gewinnbringende Nutzen war für mich beeindruckend und unübersehbar. Diese Erfahrungen motivierten mich den Universitätslehrgang, „akademisches Upgrading zum Professional Master of Mediation – PMM“, an der Johannes Kepler Universität in Linz zu besuchen und diesen im Jahr 2020 erfolgreich abzuschließen.

Ich komme aus einem technischen Beruf. Mit den Erfahrungen meiner betrieblichen Karriere als Führungskraft und den Inhalten meiner zusätzlichen Ausbildungen konnte ich meine Fähigkeiten und Kompetenzen erweitern. Kompetenzen, welche mich heute Konflikte als Chance begreifen lassen. Ich kann von mir behaupten, heute das Wisssen zu haben, Konflikten eine positive und nützliche Wendung geben zu können.

Ich unterstütze Menschen die das Ziel haben, schwierige Situationen oder Konflikte ins positive wandeln und lösen zu wollen. Darüberhinaus begleite und unterstütze ich Veränderungsprozesse oder Organisationsentwicklungen. Hier ist das Bestreben, Prozesse und Entwicklungen für alle Parteien konstruktiv, zielführend und gewinnbringend zu gestalten.

Lösungsorientiert zu sein und ein auf die Anforderungen abgestimmtes, individuelles Handeln, prägen meine Arbeit als Mediator, Konfliktberater, -manager, Coach und Trainer.

Konfliktberatung und Mediation im familiären oder nachbarschaftlichen Umfeld, in öffentlichen Bereichen, bei Vereinen oder Gemeinden, als auch im innerbetrieblichen Kontext zählen zu meinen Themenschwerpunkten.

Ein besonderes Augenmerk lege ich auf die Führungskräfteentwicklung / Leadership. Durch meine langjährige Erfahrung als Führungskraft habe ich die Möglichkeit als Berater und Trainer, ein breitgefächertes Wissensspektrum sowie die Synergie aus betrieblicher Erfahrung und Konfliktearbeitungstechniken zur Verfügung zu stellen.

Auch meine Masterarbeit beschäftigt sich mit dem Thema Führung. Ich frage in dieser Arbeit nach „Akzeptanz und Bedeutung von Konfliktkompetenz im Führungs-verständnis“ Sie finden die Masterarbeit auf dieser Seite.

Ich freue mich auf Sie

„Nicht der Konflikt ist das Problem, sondern die Art und Weise wie wir damit umgehen.“